Leistungsprüfung in Tiefenbach erfolgreich bestanden

28. Juni 2018
Am Freitag, 22.06.2018, legte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Tiefenbach erfolgreich die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" ab.

Nach einer Woche intensiver Ausbildung traten 9 Kameradinnen und Kameraden zur Prüfungsabnahme durch die Schiedsrichter KBI Karl Hahn, KBM Josef Neß und KBM Florian Baumann an. Nachdem der Gruppenführer und der Maschinist ihre schriftlichen Fragebögen ausgefüllt hatten und die erforderlichen Zusatzaufgaben ausgeführt worden sind, mussten von den Mitgliedern der Gruppe verschiedene Knoten und Stiche innerhalb einer bestimmten Zeit sicher und fehlerfrei ausgeführt werden. Anschließend wurde unter den kritischen Augen der drei Schiedsrichter ein Löschaufbau ohne Einsatz von Atemschutzgeräten unter der vorgegebenen Zeit von 190 Sekunden durchgeführt. Danach musste noch fehlerfrei eine Saugleitung mit vier Saugschläuchen innerhalb der festgelegten Höchstzeit von 100 Sekunden aufgebaut werden. Anschließend dankte Bürgermeisterin Birgit Gatz den Teilnehmern für ihre vor allem in der Freizeit erbrachten Leistungen und gratulierte zu der bestandenen Prüfung. Bei der Überreichung der entsprechenden Feuerwehrleistungsabzeichen durch KBI Karl Hahn zeigte sich das Schiedsrichterteam mit den präsentierten Leistungen sehr zufrieden. Das bronzene Abzeichen (Stufe 1) konnte an Dr. Maria Eylert, Stephanie Junger und Severin Viethen verliehen werden. Verena Adamhuber, Sandra Brieller, Patrick Junger erhielten das silberne Abzeichen für die Stufe 2. Dem Gruppenführer Bastian Sondershaus wurde für die erreichte Stufe 3 das goldene Abzeichen verliehen. Bernhard Reithmayer erhielt das gold-grüne Abzeichen für die Stufe 5 und der Maschinist Tobias Hemmer das gold-rote Abzeichen für die letzte Stufe 6.

Bericht und Foto FF Tiefenbach