Einweihung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs der Feuerwehr Oberergoldsbach

26. Juni 2018
Am Festwochenende der KLJB Kläham-Oberergoldsbach gab es auch besonderen Grund zur Freude für die Freiwillige Feuerwehr Oberergoldsbach

Schließlich gab es die Segnung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges zu feiern. Dazu konnten Kommandant Wolfgang Simbürger und Bürgermeisterin Andrea Weiß die Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Hohenthann, sowie die Wehren aus Oberlindhart und Kläham, die Führungsdienstgrade KBR Thomas Loibl, KBI Hans Haller und KBM Michael Bachmeier, Landrat Peter Dreier, Bürgermeister Karl Wellenhofer, Dekan Stefan Anzinger und die Gemeinderäte der Gemeinde Hohenthann begrüßen.

Nach der musikalischen Eröffnung durch die Gruppe Containerblech trug Dekan Stefan Anzinger einen Auszug aus dem Markusevangelium vor und deutete diese Bibelstelle anschließend im Bezug auf den Dienst der Feuerwehren. In den Fürbitten bat man u.a. um ein gutes Zusammenarbeiten bei Übungen und Einsätzen und um eine gesunde Rückkehr der Feuerwehrkameraden von Einsätzen. Daran schloss sich die Segnung des neuen Fahrzeuges an. Gemeinsam stimmte man dann die Bayernhymne an.

In ihrem Grußwort brachte Bürgermeisterin Andrea Weiß ihre Freude über die zahlreichen Gäste bei der Segnung und Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs zum Ausdruck und dankte Dekan Stefan Anzinger für die feierlichen Segnung des neuen TSF. Sie dankte den aktiven Kameradinnen und Kameraden für ihren Dienst, der sich in den vergangenen Jahren immer mehr gewandelt habe. Aus der Mannschaft, die einst nur Brände löschte,  sie eine universelle Einsatztruppe geworden, die fachkundig und schnell unterschiedliche Gefahrensituationen bewältigen müsse. Dies sei nur möglich, durch eine sehr gute Ausbildung und durch immer wiederkehrenden Übungen.

Dieser äußerst wertvolle Dienst der Feuerwehr brauche neben der  richtigen Einsatzstruktur auch modernstes technisches Equipment.  In diese moderne Feuerwehrtechnik investiere die Gemeinde Hohenthann jährlich rund 15.000 Euro für Ersatzbeschaffungen.

Für das neuen Tragkraftspritzenfahrzeug, mit dem Fahrgestell von Daimler, dem Kofferaufbau von Furtner & Ammer und der Beladung von der Firma Sturm investierte hier die Gemeinde Hohenthann rund 90.000 Euro, abzüglich der Förderung von der Regierung von Niederbayern von 25.300 Euro.

Anschließend ging Bürgermeisterin Andrea Weiß auf die Gespräche und ein, die zur Anschaffung des neuen TSF geführt wurde. Am 20. August 2015 stellte die FF Oberergoldsbach einen Antrag auf Ersatzbeschaffung ihres TSF und einer neuen Tragkraftspritze. Ihr mittlerweile in die Jahre gekommenes TSF, war ja bereits 34 Jahre alt, sowie die Tragkraftspritze Baujahr 1962. Am 16.12.2015 beschloss der Gemeinderat einstimmig, dem Antrag der FF Oberergoldsbach stattzugeben, um die Feuerwehr für die heutigen Pflichtaufgaben optimal auszurüsten. Federführend für die Beschaffung und Planung waren im Besonderen die Kommandanten Wolfgang Simbürger und Alfred Münsterer mit der fachlichen Unterstützung unserer Führungsdienstgrade und den Gruppenführern und Maschinisten, sowie des Bautechnikers der Gemeinde Hohenthann, Klaus Leinthaler. Um zu erkunden, welches Fabrikat und welcher Kofferaufbau für die Feuerwehr das Richtige sei, besichtigte man bei der FF Edenland und bei der FF Pfaffendorf deren TSF. Hier erhielten die Kameraden Informationen welche Vorzüge jedes Auto hat. Bei der Firma Furtner & Ammer in Landau ließ man sich dann weiter beraten. Es folgten am 11.12.2016 der Förderantrag an die Regierung von Niederbayern und am 17.03.2017 der Zuwendungsbescheid. Die Regierung von Niederbayern teilte der Gemeinde dabei mit, dass bei einer interkommunalen Zusammenarbeit mit einer anderen Gemeinde und der Anschaffung von zwei baugleichen TSF-Fahrzeuge der Zuschuss um 10 % steigen würde. Kreisbrandrat Thomas Loibl machte hier auf den Markt Mallersdorf-Pfaffenberg aufmerksam, der ebenfalls für die FF Oberlindhart ein neues TSF-Fahrzeug anschaffen wolle.

Am 29.03.2017 beschloss der Gemeinderat, dass der Bildung einer Einkaufsgemeinschaft für die interkommunale Beschaffung zugestimmt wird und so erfolgte am 10.05.2017 die Vergabe für das neue Fahrzeug. Im Oktober des gleichen Jahres bekam man die Fahrgestelle, die dann zur weiteren Montage zu der Firma Furtner & Ammer gebracht wurden, wo es Ende Februar 2018 im Beisein von den Kommandanten, Gruppenführer und Maschinisten abgeholt werden konnte.

Die Tragkraftspritze der Marke Ziegler Ultra Power 4 wurde bereits Anfang 2017 zum Preis von rund 13.400 Euro angeschafft, wobei hierfür eine Förderung der Regierung in Höhe von 4.500 Euro verrechnet werden konnte.

Der Dank der Bürgermeisterin galt besonders dem Verein der FF Oberergoldsbach für die Übernahme der Kosten für die Zusatzbeladung, den Kommandanten Wolfgang Simbürger und Alfred Münsterer, sowie dem 1. Vorsitzenden Jakob Hopfensperger, der Vorstandschaft und allen Feuerwehrmänner und deren Frauen für die Organisation der Feierlichkeiten sowie der Katholischen Landjugend Kläham-Oberergoldsbach für die zur Verfügungsstellung des Festzeltes, und Gruppe Container Blech für die musikalische Umrahmung.

Die Grußworte von Landrat Peter Dreier und Kreisbrandrat Thomas Loibl waren geprägt von dem Dank für den Dienst der Feuerwehrkameraden und –kameradinnen, die ihren wertvollen Dienst in ihrer Freizeit erbringen und damit mit Unterstützung ihrer Familien viele Stunden ihrer Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Ebenso dankten sie der Gemeinde Hohenthann, die stets bemüht ist, die Ortsteilfeuerwehren mit den nötigen Mitteln für die Ersatzbeschaffungen auszustatten.

Bürgermeisterin Andrea Weiß übergab anschließend an Kommandant Wolfgang Simbürger den symbolischen Schlüssel für das neue Fahrzeug, den Dekan Stefan Anzinger mit einem Christopherus-Schlüsselanhänger ergänzte. Beide wünschten den Feuerwehrkameraden allzeit gute Fahrt.

Kommandant Wolfgang Simbürger bedankte sich anschließend bei den Mitfeiernden für ihr kommen und bei den Ehrengästen für ihre Grußworte und gab noch einen Überblick über die Ausstattung des neuen Fahrzeuges. Nach einer Stärkung im nahegelegen Festzelt, die von der Gemeinde Hohenthann als Anerkennung für den Dienst bei der Feuerwehr ausgegeben wurde, bestand noch Gelegenheit das neue Tragkraftspritzenfahrzeug zu besichtigen.

Bericht: Michael Hirsch, Fotos: Tobias Matiske