Großbrand einer Lackiererei

Ein Großbrand ist am Dienstagmittag in einer Lackiererei am Sonnenring in Altdorf ausgebrochen. Neun Feuerwehren und insgesamt rund 120 Einsatzkräfte, unter anderem auch vom THW, kämpften den ganzen Nachmittag gegen die Flammen. Zwei Mitarbeiter des Betriebs konnten sich weitgehend unverletzt in Sicherheit bringen, erlitten aber laut Polizei einen Schock.

Wegen der massiven Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Giftige Stoffe wurden bei dem Brand allerdings nicht freigesetzt, wie der Einsatzleiter der Feuerwehr, Karl Hahn, versicherte. Der Verkehr im betroffenen Bereich musste großräumig umgeleitet werden.

Im Einsatz waren nicht nur die hiesigen Feuerwehren aus Altdorf, Eugenbach und Pfettrach, sondern auch aus Ergolding, Piflas, Ahrain, von der Stadt Landshut und aus Tiefenbach und Gündlkofen. Ein solches Szenario kennt man meist nur von Großübungen, berichtete Hahn. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes. Auch die Löschwasserversorgung war eine Herausforderung.

Der Schaden liegt laut Polizei bei circa einer halben Million Euro, die Ursache ist noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor.

Quelle Bericht: Idowa Online
Quelle Fotos: Wochenblatt Landshut und FF Piflas


Einsatzart Brand
Alarmierung Leitstelle Landshut
Einsatzstart 29. November 2016 12:30
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Altdorf
Feuerwehr Landshut (Mehrere Löschzüge)
Feuerwehr Ergolding
Feuerwehr Piflas
Feuerwehr Ahrain
Feuerwehr Tiefenbach
Feuerwehr Gündlkofen
Feuerwehr Eugenbach
Feuerwehr Pfettrach
THW Landshut